VBE-Logo

Handeln in pädagogischen Grenzsituationen

F
Fortbildung

Handlungssicherheit in pädagogischen Grenzsituationen ist ein wichtiges Thema für Lehrerinnen und Lehrer, das wegen aktueller Drohungen und Gefahrensituationen in Schulen ebenso im Vordergrund steht, wie durch das Erleben alltäglicher Konflikte und Gewalthandlungen von Schülerinnen und Schülern. Der Vortrag beinhaltet:
• Aspekte schulischer Prävention
• Deeskalationsmöglichkeiten
• Handeln im Notfall - was Sie tun können, dürfen und müssen
• Rechtliche Rahmenbedingungen
• Notwendige und hilfreiche Abläufe nach besonderen Vorkommnissen


AdressatenLAA, Referendarinnen/Referendare, Lehrer/-innen aller Schulformen, Lehrerräte, OGS-Mitarbeiter/-innen, Personalräte, Schulleitung, Schulsozialarbeiter/-innen, Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Studierende, Studierende zahlen die Hälfte
ThemaGesundheit, Inklusion, Integration, Konfliktmanagement, Rechtsfragen, Schulpraxis, Schulrecht
In Kooperation mitStV Solingen, StV Wuppertal
Termin Dienstag, 11.09.2018, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtGGS Schulstr., Schulstr.40-42, 40721 Hilden
Referent/enFlorian Sandmann, Förderschullehrer und Mitglied im Hauptpersonalrat für Förderschulen und Schulen für Kranke beim Schulministerium NRW (MSB)
VeranstalterVBE Mettmann
AnsprechpartnerIsabell Picard-Bogdanski, i.picard-bogdanski@vbe-nrw.de, Tel: 02103 5728934
KostenVBE Mitglieder: 0,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 10,00 EUR
Anmeldung Der Anmeldetermin (10.09.2018) ist überschritten, eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Für evtl. Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

i.picard-bogdanski@vbe-nrw.de

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW