VBE-Logo

E15 Gewaltprävention in der Schule - Selbstschutz- und Szenarientraining

F
Fortbildung

Gewalt gegen Lehrkräfte ist seit einer repräsentativen Umfrage des VBE aus dem Jahr 2016 kein abstrakter oder tabuisierter Begriff mehr, sondern kann nun konkret benannt werden. Es gibt neben dem breiten Spektrum der psychischen Gewalt auch verbale und körperliche Gewalt, der Lehrer ausgesetzt sein können.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer*innen, sich praktisch vor körperlicher Gewalt zu schützen und durchlaufen allesamt gewalt-/stressbehaftete Situationen, wie sie im Schulalltag auftreten können, um so mehr Handlungssicherheit im Alltag zu gewinnen.

Voraussetzung für diese Fortbildung ist die Bereitschaft zur aktiven Teilnahme (sowohl im Bereich Selbstschutz- als auch im Bereich Szenarientraining).

Folgende Kompetenzen werden erworben bzw. verbessert:

        Kenntnis um Hirnaktivitäten in Hochstress-Situationen

        Fertigkeit, sich und andere vor körperlichen Angriffen zu schützen

        Fähigkeit, zu entscheiden, wann eine günstige Situationen für einen taktischen Rückzug gegeben ist

        Fähigkeit, in stressbehafteten Situationen handlungsfähig zu bleiben

Im Seminar werden in Szenarientrainings verbale und/oder körperliche Angriffe in einer geschützten Lernumgebung bewusst simuliert, um so für die Teilnehmer*innen einen dosierten Stresslevel für eine Konfliktsituation zu erzeugen, die dann bewältigt werden muss. Die Verhaltensweisen der Teilnehmer*innen in den Szenarien werden in der Gruppe ausgewertet und liefern wertvolle Anhaltspunkte für die eigene Leistung in Hochstress-Situationen.

Eine ideale Vorbereitung auf dieses Seminar bietet das Seminar „Gewaltprävention in der Schule – Theoretischer Teil“, ist jedoch keine Voraussetzung.

 

In der Teilnehmergebühr sind ein Mittagessen sowie die Tagungsgetränke enthalten.


AdressatenLehrer/-innen aller Schulformen, Schulsozialarbeiter/-innen, Sozialpädagoginnen/-pädagogen
ThemaGewaltprävention
Termin Mittwoch, 27.03.2019, 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr
OrtVBE NRW, Westfalendamm 247, 44141 Dortmund
Referent/enSascha Kühnel; Akademie für Gewaltprävention
VeranstalterVBE Bildungswerk
AnsprechpartnerGudula Farinella, bildungswerk@vbe-nrw.de, Tel: 0231 420061
KostenVBE Mitglieder: 80,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 100,00 EUR
Anmeldung Der Anmeldetermin (26.02.2019) ist überschritten, eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Sie können Sich jedoch auf die auf die Nachrückerliste setzen.

Für evtl. Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

bildungswerk@vbe-nrw.de

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW