VBE-Logo

Rudi Rhode: "Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen"

V
Vortrag

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten. Leichter gesagt, als getan: Wie oft tanzen Kinder und Jugendliche uns LehrerInnen, ErzieherInnen oder Eltern auf der Nase herum und setzen vereinbarte Regeln durch ihr Verhalten außer Kraft? Rudi Rhode zeigt in seinem lehrreichen und zugleich amüsantem Vortrag auf eine ganz anschauliche Art und Weise, wie unser Auftreten und unsere Vorgehensweise beschaffen sein muss, damit einmal vereinbarte Regeln auch tatsächlich gelten. In seinen Lösungsvorschlägen für heikle Situationen geht Rudi Rhode sowohl auf die körpersprachlichen Botschaften, als auch auf die verbalen Äußerungen einer konsequenten und wertschätzenden Vorgehensweise ein. Und auch die Frage der inneren Haltung und der Konsequenzen ist Gegenstand des szenischen Vortrags. Der szenische Vortrag beruht auf dem Konfliktmodell der „kontrolliert-eskalierenden Beharrlichkeit“, das Rudi Rhode in seinem Buch „Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen“ veröffentlich hat.

Einlass ab 18:30 Uhr. Das Team von "Kultur auffem Hügel" bietet einen kleinen Imbiss an.


AdressatenAlle Interessierten
ThemaKommunikation, Konfliktmanagement, Psychologie
Termin Dienstag, 19.02.2019, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
OrtEvangelisches Gemeindehaus Heven, Steinhügel 38, 58455 Witten - Heven
Referent/enRudi Rhode, Sozialwissenschaftler, Schauspieler, Kommunikations- und Deeskalationstrainer
VeranstalterVBE Ennepe-Ruhr
AnsprechpartnerAlexandra Schüler, a.schueler@vbe-nrw.de
KostenVBE Mitglieder: 0,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 10,00 EUR
Anmeldung Der Anmeldetermin (31.01.2019) ist überschritten, eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Für evtl. Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

a.schueler@vbe-nrw.de

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW