VBE-Logo

Praxistag 2019 im Bezirk Detmold

W
Workshop

Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch im Jahr 2019 finden unsere beliebten Praxistage statt. Wie immer gilt für alle Workshops: Die behandelten Inhalte können direkt im Unterrichtsalltag ausprobiert und genutzt werden. Aufgrund zahlreicher Nachfragen noch ein Hinweis: Da der Fortbildungsbedarf erfahrungsgemäß besonders in jungen Berufsjahren und für LAA ?s sehr hoch ist, werden diese Angebote durch den Jungen VBE NRW organisiert. Selbstverständlich sind aber auch alle Kolleginnen und Kollegen, die bereits länger im Dienst sind herzlich eingeladen – wir freuen uns auf Ihr Kommen! Für einen kleinen Mittagsimbiss mit Getränken ist gesorgt. Die Workshops:

Ein 1. Schuljahr managen (Nr.1)
Ein guter Anfang ist das Wichtigste! Wie gestalte ich die erste Schulstunde, die erste Hausaufgabe, den ersten Elternabend, den ersten Elternsprechtag oder den Klassenrat? Welche Regeln und Rituale sind mir wichtig? Welches Ordnungssystem setze ich in meiner Klasse um? Den Herausforderungen von Schulanfang und Schulalltag kann mit konkreten und praxisnahen Tipps dieses Workshops gelassen und kreativ begegnet werden, so dass Sie erfolgreich Ihr erstes Schuljahr absolvieren. Material/ Kopierkosten: 1,50 Eur Schulform: Grundschule, Förderschule Referentin: Sonja Gänsel

Zaubern macht Spaß (Nr. 2)
Die Welt der Zauberei und Magie fasziniert Groß und Klein gleichermaßen. Auch in der Schule erfreut sich die Zauberei immer größerer Beliebtheit. Doch bevor die kleinen Zauberlehrlinge auf einer Bühne zu großen Stars werden, müssen sie so manche Herausforderung auf ihrem Weg bewältigen. Sie werden in diesem Workshop praxiserprobte Zaubertricks kennenlernen, bevor Sie getreu dem Motto:“Es gibt nichts Gutes,es sei denn man tut es“, selbstverständlich auch Ihre eigenen Zauberkräfte praktisch erproben. Sie werden Gegenstände verschwinden lassen, die Gedanken anderer Menschen lesen, Löffel mit der Kraft Ihrer Gedanken verbiegen und vieles mehr. Material/ Kopierkosten: keine Schulform: alle Referent: Markus Schulte

Im Notfall wissen, was zu tun ist! – Handlungsmaßnahmen für medizinische Notfälle in der Schule (Nr. 3)
An Schulen passieren jährlich mehr als eine Million Unfälle und die ersten Minuten sind oft über den Erfolg einer Hilfeleistung entscheidend. Lehrerinnen und Lehrer sind hier gefragt und die erforderlichen Kompetenzen sind nicht kompliziert, bedürfen aber vielleicht einer Auffrischung. In diesem Workshop sprechen wir über die vielfältigen Unfälle und Krankheiten, welche uns in der Schule begegnen können. Wir besprechen zum einen die aktuellen rechtlichen Hintergründe bezüglich Medikamentengabe durch Lehrerinnen und Lehrer, wie und wann man einen Notruf absetzt und üben konkrete Handlungsmaßnahmen wie die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Ebenfalls thematisieren wir, was in der Schule an Verbandsmaterial etc. benötigt wird und wie man einen Schulsanitätsdienst aufbaut. Material/ Kopierkosten: keine Schulform: alle Referent: Henning Lorke

Musik, die Kinder in Bewegung bringt! (Nr. 4)
Unter diesem Motto stellt Faryna neue, beschwingte und frische Bewegungslieder vor. Lieder für kleine Bewegungspausen im Unterricht, für die Hände und den ganzen Körper werden vorgestellt. Ebenso können Mitspiellieder für verschiedene Anlässe ausprobiert werden. Alle Lieder eignen sich für den Einsatz in der Grundschule und bieten Gelegenheiten zum Mitmachen und Mitsingen. Alle Teilnehmer können beim Workshop einen umfassenden Reader und eine CD erwerben. Material/ Kopierkosten: 10 Eur (CD und Reader) Schulform: Grundschule Referentin: Faryna (Sandra Faryn)

Marburger Konzentrationstraining (Nr.5)
Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) richtete sich an Kinder, die sich im Unterricht leicht ablenken lassen und auch bei den Hausaufgaben Schwierigkeiten haben, sich zu konzentrieren. Es ist ein Gruppentraining, an dem vier bis sechs Kinder teilnehmen können. Die Ziele sind die Förderung der Selbstständigkeit in der Aufgabenbearbeitung, die Steigerung bei der Motivation beim Lernen, der angemessene Umgang mit Fehlern und die Erhöhung der Selbstakzeptanz. Zu Beginn des Workshops werden theoretische Grundlagen aufgezeigt. Im Anschluss daran erfolgt die Durchführung des Marburger Konzentrationstrainings. Material/ Kopierkosten: keine Schulform: Grundschule, Förderschule Referentin: Maria Willeke

Bitte geben Sie Ihre 2 gewünschten Workshops bei der Anmeldung an. Geben Sie bitte zusätzlich einen Ersatzworkshop an für den Fall, dass wir die Erstwünsche nicht so erfüllen können.


AdressatenAlle Interessierten, LAA, Referendarinnen/Referendare, Lehrer/-innen aller Schulformen, Seiteneinsteiger/-innen, Sozialpädagoginnen/-pädagogen, Studierende, VERENA-Kräfte, Vertretungslehrer/-innen
ThemaOrganisation, Schulpraxis, Sonstige, Unterricht
Termin Mittwoch, 03.04.2019, 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
OrtGS Kaukenberg, Weißdornweg 10, 33100 Paderborn
Referent/enSonja Gänsel, Markus Schulte, Henning Lorke, Sandra Faryn, Maria Willeke
VeranstalterVBE BV Detmold
AnsprechpartnerMaren Dürrfeld, m.duerrfeld@vbe-nrw.de
KostenVBE Mitglieder: 0,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 10,00 EUR
Anmeldung Der Anmeldetermin (27.03.2019) ist überschritten, eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Für evtl. Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

m.duerrfeld@vbe-nrw.de

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW