Zusammenarbeit von Schulleitung und Lehrerrat - Chancen und Grenzen für die Eigenverantwortliche Schule

F
Fortbildung

Wie kann es gelingen, Schule in gemeinsamer Verantwortung gut aufzustellen? Schulleitung ist Vorgesetzte*r einer jeden Schule, hat klar definierte Dienstpflichten und – rechte und ist Chef*in der Schule. Auch der Lehrerrat als Mitwirkungs- und sogar Mitbestimmungsgremium nimmt wichtige Aufgaben an der einzelnen Schule wahr. Wie können beide Seiten gewinnbringend zum Wohle der Schule zusammenarbeiten? Wo gibt es gute Beispiele aus der Praxis für eine gelungene Zusammenarbeit? Wo gibt es tatsächlich Grenzen in der Zusammenarbeit? Gerade durch die Übernahme von Dienstvorgesetzteneigenschaften durch Schulleitung kommt dem Lehrerrat eine weitere wichtige Rolle in seiner schulischen Arbeit und der Schulentwicklung an der Einzelschule zu. Wir gehen in unserer Fortbildungsveranstaltung auch auf die Fragen ein, warum die Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Lehrerrat wichtig ist, was beide Seiten tun können und vor allem welche Rechte und Pflichten sie haben. 

Ihre Beispiele und Anregungen sowie ein Austausch über Ihren Praxisstand werden die Veranstaltung bereichern. Die Teilnahme von Schulleitung mit einem Lehrerratsmitglied ist für diese Fortbildung wünschenswert.


AdressatenLehrerräte, Schulleitung
ThemaSchulpraxis, Schulrecht, Teamentwicklung
Termin Mittwoch, 27.10.2021, 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
OrtHans-Christian-Andersen-Schule, Pauluskirchstraße 1a, 53757 Sankt Augustin
Referent/enUte Foit, Vorsitzende Bezirkspersonalrat Grundschulen Andreas Schmitz, Schulleiter im Rheinisch-Bergischen Kreis
VeranstalterVBE Rhein-Sieg-Kreis
AnsprechpartnerUlrike Thiel, u.thiel@vbe-nrw.de
KostenVBE Mitglieder: 10,00 EUR
Nicht-Mitglieder: 30,00 EUR
Anmeldung Online-Anmeldung

Anmeldeschluss: 22.10.2021 | Freie Plätze: 17



VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2020 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW